Die Insel Rab

Die Insel mit den meisten Sandstränden an der Adria, einer herrlichen Natur und einem reichen historischen Erbe

Insel Rab

Erleben Sie die Schönheit der glücklichen Insel Rab!

Die in der Kvarner Bucht an der Nordadria gelegene Insel Rab ist ein Paradies für Naturliebhaber und alle, die echte Inselatmosphäre spüren möchten. Ihre zeitlose Schönheit haben bereits die Römer in der Antike erkannt, die die Insel Felix Arba, „Die glückliche Insel Rab“, nannten.

Auch heute besticht die Insel Rab mit ihrer herrlichen Natur: hier kann man zahlreiche Sandstände auf der Halbinsel Lopar, beeindruckende einsame Buchten auf der Halbinsel Kalifront, Steineichenwälder mit intakter Vegetation, fruchtbare Täler und den felsigen Gipfel Kamenjak bewundern, der die Insel im Winter vor dem Bura-Wind schützt.

Die entzückende Stadt Rab mit ihren vier Glockentürmen und den mittelalterlichen Stadtmauern ist das Zentrum der Insel; ihre Straßen und Plätze laden zu einer Entdeckungsreise durch die Kultur und Geschichte ein. Im Sommer findet in der Altstadt das mittelalterliche Sommerfest "Rabska Fjera" statt, das jedes Jahr zahlreiche Besucher auf die Insel lockt.

Mit ihren Natur- und Kulturschätzen, dem Duft der Pinien und den aromatischen Pflanzen sowie mit dem Geschmack frisch gefangener Fische oder der berühmten Raber Torte ist die Insel Rab wirklich die glücklichste Wahl für Ihren Urlaub.

Das Klima auf der Insel Rab
Die Insel Rab hat ein mediterranes Klima mit langen, heißen und trockenen Sommern und milden und regnerischen Wintern. Die Gebirgskette Kamenjak schützt die Orte auf der Insel Rab vor der kalten Bora, die für das Kvarner-Gebiet charakteristisch ist. Schnee fällt nur selten auf der Insel Rab. Mit einem Durchschnitt von 2.417 Sonnenstunden pro Jahr ist die Stadt Rab einer der sonnigsten Teile Europas. Die durchschnittliche Temperatur beträgt im Sommer 23,7 °C und im Winter 7 °C, und die durchschnittliche Wassertemperatur von Mai bis Oktober liegt über 20 °C. Dank diesem angenehmen Klima ist Rab schon mehr als 120 Jahre sehr beliebt bei Touristen. Besonders gerne kommen Touristen auf die Sandstrände der Halbinsel Lopar: dort gibt es sogar 22 Sandstrände, von denen drei naturistische Strände sind.

Die Lage der Insel Rab
Die Insel Rab (Kroatien) gehört zu der Inselgruppe von Kvarner und erstreckt sich in Richtung Nordwest-Südost. Sie ist 22 km lang und 11 km breit und wird durch den Velebit-Kanal vom Festland getrennt. Für die Insel Rab sind geomorphologische Merkmale spezifisch, die Riffe und Täler bilden. Der höchste Teil der Insel Rab ist die Bergkette Kamenjak, die parallel mit dem Berg Velebit verläuft und 408 m hoch ist. Kamenjak bietet einen natürlichen Schutz vor der kalten Bora, wobei eigentlich alle Siedlungen der Insel Rab hinter diesem Gebirge liegen und zur warmen Sonne und dem Wind gedreht sind.

Natur auf der Insel Rab
Die Adria ist eines des saubersten Meere des Mittelmeerraumes, und gerade das saubere Meer der Insel Rab zieht seit mehr als 120 Jahren viele Touristen auf die Insel. Schön eingerichtete Strände bieten zahlreiche Inhalte: man kann in den Bars bei einem Erfrischungsgetränk entspannen oder auf einem der Wanderwege spazieren gehen. Wenn Sie einen aktiven Urlaub verbringen und neben dem Baden auch andere Aktivitäten erproben wollen, gibt es hier viele Radwege, entlang welcher Sie die Insel erkunden können.

Das warme Meer zieht die Badegäste zu den zahlreichen Fels- und Kiesstränden, besonders aber zu den Sandstränden, für welche die Insel Rab bekannt ist. Bekannte Kiesstrände sind die Strände Barbata und Banjola, und die beliebten Sandstrände sind die Strände von Kampor und Lopar, natürlich nach dem bekanntesten, eineinhalb Kilometer langen paradiesischen Strand Rajska plaža.

Das blaue Meer ist aber nicht die einzige Naturperle von Rab. Rab bekam seinen Namen nämlich nach seinen Wäldern (der illyrische Name der Insel ist Arba, was „bewaldet“, „grün“ bedeutet). Ein Viertel der Insel ist immer noch von Wäldern bedeckt, und der bekannteste ist der Wald Kalifront oder Dundo. Auf der Halbinsel Kalifront befindet sich einer der wenigen erhaltenen mediterranen Steineichenwäldern. Dieser Wald mit den größten Eichen, die es auf den Inseln in Kroatien gibt, ist von zahlreichen Wanderwegen durchzogen. Die Wanderwege sind leicht, so dass sich hier auch ältere Menschen und diejenigen, die körperlich nicht so fit sind, zu freudigen Wandertouren aufmachen können. Wenn Sie durch Kalifront laufen, werden Sie nicht nur von der üppigen mediterranen Vegetation begeistert sein, sondern auch vom kristallklaren Meer und von den verborgenen Buchten auf der Halbinsel.

Neben Wäldern gibt es auf Rab auch viele Parks. Wir heben besonders den Park Komrčar hervor, der sich am Anfang der Halbinsel Rab befindet. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts pflanzte man auf der früheren Weide Strandkiefer, Schwarzkiefer, Zypressen, Eschen, Eichen, Wacholder, immergrüne Sträucher, Agaven und Feigenkakteen.

Wenn Sie sich auch von den anderen Naturschönheiten der Insel Rab angezogen fühlen, sollten sie auf jeden Fall auf dem Wanderweg Premužićeva staza spazieren gehen. Dieser Lehrpfad ist in den dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts gebaut worden und verläuft durch die interessantesten Teile von Kalifront, und teilweise auch durch den nördlichsten Teil der Insel, Lopar und Fruge. Entlang des Weges können Sie einige der endemischen Pflanzen der Kvarner-Region sehen, genauso wie einige der 162 Vogelarten, die auf der Insel leben.

Wenn Sie also nach einem Urlaub am blauen und kristallklaren Meer mit vielen Naturschönheiten suchen, und dazu auch noch Spaziergänge unternehmen möchten, um die üppige mediterrane Vegetation zu genießen, dann sollten Sie nach Rab kommen. Die Parks und der Wald Kalifront erwarten Sie, genauso wie die Sandstrände.

DIE BESTEN GRÜNDE FÜR EINEN BESUCH DER INSEL RAB

  • Die Insel mit den meisten Sandstränden an der Adria, die jeden Geschmack treffen

  • Kristallklares Meer

  • Attraktive Altstadt

  • Zahlreiche Rad- und Wanderwege

  • Sportarten zu Wasser und zu Lande

  • Reichhaltiges kulinarisches Angebot

  • Nachtleben

  • Entfernung vom Festland nur 15 Minuten mit der Fähre

Kultur und Geschichte der Insel Rab

Bis 228 v. Chr. Illyrien/Liburnien. Zum ersten Mal wird die Insel Rab in alten griechischen Reiseberichten und Küstenbeschreibungen zur Zeit der illyrischen Stämme der Liburner erwähnt. Sie waren die ältesten Bewohner dieser Insel.
2. Jahrhundert v. Chr. – 5. Jahrhundert n. Chr. Rab wird von den Römern erobert. Kaiser Octavianus Augustus verleiht der Stadt den Status eines Munizipiums, d. h. eine Stadt mit autonomer Stadtverwaltung.
Jahr 301 Gründung des Staates San Marino, der ältesten Republik in Europa. Der Legende nach wurde San Marino vom Steinmetz Marinus gegründet, der in Lopar auf der Insel Rab geboren wurde. Auf der Suche nach Arbeit ging Marinus mit seinem Freund Leo nach Rimini. Vor der Christenverfolgung flüchtend suchte er auf dem benachbarten Hügel Monte Titano Zuflucht, wo er eine Kapelle errichtete, die den Kern der späteren Stadt San Marino bilden sollte.
10. Jahrhundert Ankunft der Slaven auf der Insel Rab.
Jahr 1058 Zur Zeit des mächtigsten kroatischen Königs Petar Krešimir IV. (1058-1073) wurde Rab wieder Teil des Königreichs Kroatien. Die Mönche des Benediktinerordens trugen zur Verbreitung der Kultur auf der Insel bei. Viele wertvolle Gegenstände sind bis heute in den Kirchen und Klöstern erhalten geblieben.
Vom 12. bis 18. Jahrhundert Die Geschichte der Insel ist von den häufigen Machtwechseln geprägt: Über die Insel herrschten zeitweise die Venezianer, der kroatisch-ungarische König Koloman, König Bela III., König Ludwig von Ungarn, Ladislaus von Neapel und der kroatisch-ungarische König Sigismund. Im Mittelalter wird Rab zu einem wichtigen Handelsstützpunkt zwischen dem Westen und dem Osten. Viele wertvolle Gebäude aus dieser Zeit sind Zeitzeugen für den damaligen Wohlstand. In der größten Blütezeit wurde Rab 1449 und 1456 von der Pest heimgesucht. Viele Inselbewohner flüchteten infolgedessen auf das Festland und die benachbarten Inseln. Nachdem Bosnien unter die Herrschaft der Türken fiel, kamen 1463 viele Flüchtlinge auf die Insel. Rab blieb bis zur Ankunft Napoleons am 12 Mai 1797 unter venezianischer Herrschaft.
Jahr 1797 Mit dem Untergang von Venedig beginnt die österreichische Herrschaft, die zur Zeit Illyrischer Provinzen Napoleons (1809-1813) kurz unterbrochen wurde.
Jahr 1918 Nach dem Ersten Weltkrieg gingen Rab und Teile Dalmatiens an Italien über.
Neuere Geschichte 1921 wurde Rab an das Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen bzw. dem späteren Königreich Jugoslawien angegliedert. Während des zweiten Weltkriegs wurde Rab von den Italienern und später von den Deutschen und Ustascha besetzt. Die antifaschistische Bevölkerung der Insel Rab leistete ihren Beitrag zum endgültigen Sieg und zur Befreiung. Rab wurde Teil Jugoslawiens und gehört seit dem Zerfall dieses Staates im Jahr 1991 zur Republik Kroatien.
Valamar Collection Imperial Hotel

Valamar Collection Imperial Hotel

Ab 72€ pro Zimmer und Nacht
Mehr
Valamar Padova Hotel

Valamar Padova Hotel

Ab 189€ pro Zimmer und Nacht
Mehr
San Marino Sunny Resort by Valamar

San Marino Sunny Resort by Valamar

Ab 51€ pro Zimmer und Nacht
Mehr

Wegbeschreibung nach Rab

Mit dem Auto

Von Ihrer Adresse

Bitte geben Sie die gültigen Informationen ein.

Wegbeschreibung

Mit dem Flugzeug

Der nächste Flughafen für Gäste, die mit dem Flugzeug zur Insel Rab reisen möchten, ist der Flughafen Rijeka in Omišalj auf der Insel Krk. Am Flughafen können Sie einen Transfer zur Insel Rab buchen, die etwa 60 km entfernt ist. Sämtliche Informationen finden Sie unter www.rijeka-airport.hr

  • Rijeka (RJK), Insel Krk, Kroatien, 66 km von Rab entfernt

  • Pula (PUY), Kroatien, 194 km von Rab entfernt

  • Franjo Tuđman (ZAG), Zagreb, Kroatien, 223 km von Rab entfernt

  • Ronchi dei Legionari (TRS), Friuli Venezia Giulia, Italien, 201 km von Rab entfernt

  • Marco Polo (VCE), Venedig, Italien, 313 km von Rab entfernt

  • Brnik (LJU), Ljubljana, Slowenien, 228 km von Rab entfernt

Mit dem Zug

Wenn Sie die Insel Rab mit dem Zug erreichen möchten, finden Sie hier die nächsten Bahnhöfe.

  • Rijeka, 92 km von Rab entfernt
    + 385 060 333 444

  • Zagreb, 210 km von Rab entfernt
    + 385 060 333 444

Mehr Informationen entnehmen Sie bitte der Website www.hzpp.hr.
Wenn Sie aus Italien, anreisen, befindet sich der nächste italienische Bahnhof in Triest. Weitere Informationen finden Sie unter www.fs-on-line.it.

REGISTRIEREN SIE SICH FÜR SPEZIELLE ANGEBOTE

top